Ein Gedanke...

Gott kennen ist Leben

461366 web R K B by Rainer Sturm pixelio.de

„Was wäre für Sie das größte Unglück?“ - Krebs? Börsenkrach? Verlust der Arbeitsstelle? Den Rest des Lebens im Rollstuhl verbringen zu müssen? Abstieg von Bayern München in die zweite Bundesliga?

Der Sohn eines bekannten Verlegers sollte diese Frage im Magazin der FAZ beantworten. Seine Antwort war unerwartet, kurz und verblüffend: „Wenn es Gott gäbe!“ Eine, wie ich meine, realistische Sicht. Wenn Gott wirklich wäre, wenn wir unser Leben wirklich einmal vor einer höheren, nicht manipulierbaren Instanz verantworten müssten, dann gäbe es allen Grund, besorgt zu sein.

Ob die Flucht in atheistische Positionen wirklich beruhigen kann? Ob die Zugehörigkeit zu einer Kirche oder religiösen Gemeinschaft, ob christliche oder religiöse Praktiken wirklich letztlich gelassen und zufrieden machen können? Ich glaube es nicht! „Gott kennen ist Leben“ – das ist keine Idee von Leo Tolstoi, auch keine Erfindung von Christen in Linkenheim, sondern es ist eine befreiende Tatsache. Es ist das Zeugnis der Bibel, die Erfahrung vieler Menschen durch die Jahrhunderte rund um den Globus.

„Ja wirklich, alles andere erscheint mir wertlos, wenn ich es mit dem unschätzbaren Gewinn vergleiche, Jesus Christus als meinen Herrn kennen zu dürfen…“ – so bekennt es ein kluger Mann in der Bibel (Philipper 3, Vers 8). Nach seinem langjährigen religiösen Trip hatte Gott für ihn ein Gesicht bekommen: Jesus Christus. Ihn hatte er kennen gelernt und Frieden und Vergebung gefunden. Deshalb wich die Angst, einmal Gott zu begegnen und verwandelte sich in Freude. Gott lässt sich auch heute kennen lernen. Ob Sie die Begegnung mit Ihm suchen?

Ich möchte Sie einladen, direkt mit Jesus Christus Kontakt aufzunehmen. Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen, bei uns reinzuschauen und nachzufragen – gern auch im Rahmen unserer Veranstaltungsangebote, die jedem offen stehen. Wir haben immer Tag der offenen Tür. Sie sind ganz herzlich willkommen!

uwe feil

Ihr Uwe Feil
Gemeindepastor

copyright Foto: pixelio.de / Rainer Sturm